Zimtsterne

Zutaten für ca. 60 Plätzchen:

  • 3 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 400 gemahlene Mandeln oder Haselnusskerne

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 140 Grad Ober-Unterhitze (120 Grad Umluft) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

2. Das Eiweiß in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Nach und nach den Puderzucker unterrühren und so lange schlagen, bis der Eischnee stark glänzt. Zum Bestreichen der Sterne 2 gut gehäufte Esslöffel Eischnee abnehmen und beiseite stellen.

3. Den Zimt und die Hälfte der gemahlenen Mandeln oder Haselnüsse vorsichtig auf niedrigster Stufe unter den übrigen Eischnee rühren. Anschließend vom Rest der Mandeln oder Haselnüsse so viel unterkneten, dass der Teig kaum noch klebt.

4. Die Arbeitsfläche mit Puderzucker oder entöltem Mandelmehl bestreuen und den Teig etwa 1/2 cm dick ausrollen. Mit einer Ausstechform Sterne ausstechen und auf die vorbereiteten Backbleche legen.

5. Die Sterne mit dem beiseitegestellten Eischnee bestreichen (Der Guss muss sich glatt auf die Sterne streichen lassen, evtl. einige Tropfen Wasser unterrühren.) und im vorgeheizten Backofen für ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Die Zimtsterne anschließend mit dem Backpapier von dem Backblech auf ein Küchenrost ziehen und auskühlen lassen.

Tipps:

* Zum Steifschlagen von Eiweiß darf keine Spur von Eigelb im Eiweiß sein und die Rührschüssel und -stäbe müssen fettfrei sein.
* Der Teig lässt sich besser ausrollen, wenn man den Teigroller mit etwas Wasser bestreicht oder den Teig zwischen Folie (Gefrierbeutel) ausrollt.
* Wenn man die Ausstechform vorher in Wasser oder Puderzucker taucht, dann lassen sich die Sterne besser ausstechen.
* Die Sterne bleiben mehr als zwei Wochen saftig, wenn sie in gut schließenden Dosen aufbewahrt werden.

(leicht modifiziertes Rezept von Dr. Oetker, Landrezepte – Plätzchen, 2011, S. 40-41.)

admin