Schokoladiger Bananenkuchen

Zutaten für eine große Kastenform: Schokobananenkuchen

  • 80 g Butter
  • 120 g süße Sahne
  • 2 Bananen (ca. 200 g)
  • 2 Eiweiß
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 170 g Zucker
  • etwas Vanille
  • 4 cl Amaretto
  • 30 g Backkakao
  • 175 g Weizenmehl oder 75 g Mandelmehl und 100 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Natron
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 50 g gehackte Walnüsse oder Pinienkerne
  • 50 g gehackte Zartbitterschokolade

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Eine 30 cm lange Kastenform mit Backpapier auslegen. Für den Teig die Bananen schälen und mit einer Gabel oder mit dem Rührstab zu Bananenbrei verarbeiten. Die Walnüsse und die Schokolade fein hacken und beiseite stellen.

2. Zwei Eier trennen. Das Eiweiß so steif schlagen, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt.

3. Die Butter in einer Rührschüssel mit dem Zucker (ich habe 70 g Xucker, 50 g Zucker und flüssigen Süßstoff entsprechend 50 g Zucker verwendet) und der Vanille verrühren. Die Eigelbe und ein Ei hinzugeben und alles mit einem Mixer auf höchster Stufe ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Den Amaretto hinzugeben und kurz unterrühren.

4. Das Mehl mit dem Backpulver, Natron und Salz mischen.

5. Nach und nach die Mehl-Backpulvermischung, den Kakao und die Sahne in die Rührschüssel geben und verrühren.

6. Den Eischnee unterheben. Zum Schluss die gehackten Walnüsse und die Schokolade unterrühren.

7. Den Teig in die Kastenform füllen. Die Form auf einem Rost in den Backofen (unteres Drittel) schieben und ca. 65 Minuten bei 180 Grad Ober-Unterhitze backen.

8. Den Kuchen 10 Minuten in der Form auf einem Kuchenrost stehen lassen, dann aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.

9. Nach dem Backen kann man den Kuchen mit Puderzucker bestäuben oder mit (Zartbitter)Schokolade glasieren.

Tipp:

Man kann den Schokoladenbananenkuchen natürlich auch in einer Springform (Ø 26 cm) oder in einer Springform mit Rohrboden (Ø 26 cm) backen.

admin