Panna Cotta mit Himbeermark

Zutaten für vier Portionen:

  • 500 ml süße Sahne
  • 40 g Zucker oder entsprechende Menge an flüssigem Süßstoff
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Blatt weiße Gelantine
  • Vier Portionsformen
  • 250 g Himbeeren
  • 25 g Puderzucker oder entsprechende Menge an flüssigem Süßstoff

Zubereitung:

1. Sahne mit Zucker bzw. Süßstoff in einen kleinen Topf geben. Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen und zusammen mit der ausgekratzten Schote zur Sahne geben. Zusammen ca. 15 Minuten köcheln lassen.

2. Nach 10 Minuten Galantine in einem tiefen Teller in kaltem Wasser einweichen.

3. Nach 5 Minuten etwas Sahne-Zucker-Vanille-Mischung in eine kleine Schüssel füllen. Galantine ausdrücken und in der Sahne-Zucker-Vanille-Mischung auflösen. Anschließend aufgelöste Gelantine zur Restsahne-Zucker-Vanille-Mischung (vorher die Vanilleschoten entfernen) gießen und verrühren.

3. In vier Portionsformen (zum Beispiel Crème Brûlée-Schälchen) gießen, mit Alufolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.

4. Himbeeren (es können auch gefrorene sein – dann aber rechtzeitig auftauen lassen) mit Puderzucker oder flüssigem Süßstoff mischen mit einem Zauberstab fein pürieren und durch ein feines Sieb passieren.

Tipps:

Statt Himbeeren kann man natürlich auch Erdbeeren verwenden.

Wenn man flüssigen Süßstoff verwendet anstatt Zucker, wird die Panna Cotta nicht ganz so fest.

Wenn man die Panna Cotta für eine Feier zubereiten möchte, kann man die Menge verdoppeln – das gilt auch für die Himbeeren – und die fertige Sahne-Zucker-Vanille-Mischung in eine mit Frischhaltefolien ausgekleidete Kastenform (ca. 25 cm) füllen und kalt stellen (hierfür würde ich aufgrund der Festigkeit auf jeden Fall Zucker statt Süßstoff verwenden). Dank der Frischhaltefolie kann die Panna Cotta leicht aus der Kastenform entnommen und auf eine Servierplatte gestürzt werden, so dass sich jeder (wie bei einem Kuchen) ein Stückchen abschneiden und mit Himbeermark übergießen kann.

admin