Kürbiscremesuppe mit Ingwer

Zutaten für vier Portionen:

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Apfelsaft
  • 25 g frischen Ingwer
  • 2 Gewürznelken (alternativ etwas gemahlene Nelken)
  • 150 ml Sahne
  • 6 Stängel frischen Koriander
  • 4 Teelöffel Kürbiskerne
  • Kürbiskernöl
  • Baconstreifen, Speckwürfel oder Garnelen

Zubereitung:

1. Kürbis halbieren, von den Kernen befreien und bei Bedarf schälen. Anschließend in kleine Würfel schneiden und mit Gemüsebrühe und Apfelsaft  (falls man einmal keinen Apfelsaft im Haus haben sollte, kann man natürlich auch einen Apfel nehmen. Am besten man schält ihn und reibt ihn mit einer Reibe oder gibt ihn in kleinen Stücken in den Topf) in einem großen Topf aufsetzen.

2. Ingwer schälen und klein schneiden. Nelken und Ingwer zum Kürbis geben und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren. Die Kürbisstücke sollten am Ende der Garzeit leicht zu durchstechen sein.

3. Nelken aus dem Topf nehmen. Den restlichen Inhalt mit dem Pürierstab sehr gründlich zerkleinern. Tipp: In diesem Zustand hält sich die Suppe im Kühlschrank mehrere Tage!

4. Baconstreifen oder Speckwürfel oder ein paar Garnelen in einer beschichteten Pfanne anbraten.

5. Vor dem Servieren die Sahne hinzugeben und die Suppe einmal kurz aufkochen. Baconstreifen, Speckwürfel oder Garnelen auf die Suppe geben. Den Koriander waschen und trockentupfen. Die Korianderblätter von den Stängeln zupfen und die Suppe damit und mit den Kürbiskernen garnieren. Ein paar Tropfen Kürbiskernöl runden den Geschmack ab. Mit ein paar Scheiben Kürbisvollkornbrötchen servieren.

admin