Knusprige Haferflocken Erdnussbutter Cookies mit Leinsamen und Schokolade

Zutaten für ca. 12 bis 15 Cookies: 

  • 120 g Haferflocken
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 60 g Mehl oder entöltes Mandelmehl
  • 1 1/2 Esslöffel Leinsamen (alternativ Chiasamen)
  • 55 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 75 g braunen Zucker
  • 170 g Erdnussbutter
  • 2 Eier
  • eine Vanilleschote
  • 75 g gehackte Schokolade

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Die Haferflocken, das Backpulver, das Mehl (ich habe entöltes Mandelmehl verwendet) und die Leinsamen in eine Schüssel geben. Die Butter und den braunen Zucker (ich habe 50 g braunen Zucker und flüssigen Süßstoff entsprechend der 25 g Zucker verwendet) in eine andere Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät mixen bis die Masse cremig ist. Zwei Eier, die Erdnussbutter und die Vanille hinzugeben und verrühren. Anschließend die Haferflocken-Mehlmischung in die Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät mixen.

3. Die Schokolade (in nehme die Gepa Grand Noir Edelbitter Schokolade mit 85 % Kakaoanteil) in kleine Stückchen hacken, in die Rührschüssel geben und mit einem Löffel gleichmäßig unterheben.

4. Aus dem Cookie-Teig kleine Kugeln formen und auf das vorbereitete Backblech legen, mit einer Gabel leicht in Form drücken und im vorgeheizten Backofen für ca. 12-15 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen. Die Cookies anschließend auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

Tipps:

Die Cookies lassen sich am besten in einer in einer luftdichten Blechdose oder in einem Cookie Glas aufbewahren. In einem Cookie Glas bleiben die Cookies nicht nur frisch, sondern sehen auch köstlicher aus.

Die Kohlenhydrate in diesem Rezept (im Wesentlichen aus Zucker, Haferflocken, Erdnussbutter, Schokolade und Mehl) lassen sich reduzieren, indem man Zartbitterschokolade statt Vollmilchschokolade und entöltes Mandelmehl statt Mehl verwendet sowie einen Teil des Zuckers durch flüssigen Süßstoff substituiert.

(leicht modifiziertes Rezept von http://www.yummymummykitchen.com)

admin