Kassler

Wer mit wenig Aufwand ein leichtes, aber leckeres Essen zubereiten möchte, der benötigt folgende Zutaten für vier bis sechs Portionen: 

  • 1.200 g geräucherten Kassler (ohne Knochen)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Bratenschlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Backofen auf ca. 180 bis 200 Grad vorheizen. Ein Stück Bratschlauch abschneiden. Dieses sollte ca. dreißig Zentimetern länger als das Kasslerstück sein. Den Bratenschlauch an einen Ende gut zusammendrehen.

2. Den Kassler waschen, trocken tupfen und in einen Bratenschlauch legen. Die Zwiebeln schälen und zu dem Kassler in den Bratenschlauch legen. Eine Tasse Wasser hinzugeben, den Bratenschlauch verschließen (wie es der Hersteller auf der Verpackung angegeben hat) und oben einen kleinen Schlitz (ca. einen Zentimeter) in den Bratenschlauch schneiden, damit später der sich im Ofen entwickelnder Dampf ausströmen kann.

3. Den Braten in den vorgeheizten Backofen auf ein kaltes (!) Küchenrost auf der untersten Schiene des Backofens einschieben und ca. eine Stunde (tendenziell etwas länger) garen lassen.

4. Den Bratenschlauch aus dem Ofen herausnehmen. Nachdem man in den Bratenschlauch ein großes Loch geschnitten hat, die Flüssigkeit in einen Topf gießen und den Kassler zum Schneiden auf einen großes Brett legen.

5. Die Zwiebeln durch ein feines Küchensieb in die Soße passieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell mit dunklem Soßenbinder andicken.

6. Den Kassler dünn aufschneiden und mit Sauerkraut (low carb) und Kartoffeln/Kartoffelpüree oder mit Möhren-Kohlrabi-Gemüse (low carb) und nach Belieben mit etwas Senf servieren.

Tipps:

Der in Scheiben geschnittene Kassler lässt sich sehr gut einfrieren.

Da man den Kassler sowohl kalt wie auch warm essen kann, kann man den Kassler auch sehr gut für eine Party vorbereiten und beispielsweise mit Kartoffelsalat servieren.

admin