Garnelen-Spinat-Gratin

Zutaten für zwei Portionen:

  • zwei Auflaufformen, einen kleinen Topf und eine Grillpfanne
  • 300 g Blattspinat (frisch oder aber auch tiefgefroren)
  • 250 g Riesengarnelen (frisch oder aber auch tiefgefroren)
  • Cherrytomaten nach Belieben
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 3-4 Scharlotten
  • 50 g frisch geriebenen Parmesan
  • 30 ml Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 3 Esslöffel Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • Basilikum nach Belieben

Dazu passen ein Glas Weißwein und ein paar Scheiben Baguette.

Zubereitung:

1. Schalotten und Knoblauchzehen schälen. Scharlotten und fein würfeln. Die Hälfte der Scharlotten in einem kleinen Topf mit einem Esslöffel Butter glasig anschwitzen und Knoblauch hineinpressen.

2. Spinat und 2-3 Esslöffel Wasser zufügen und den Spinat zugedeckt garen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

3. Parmesan reiben. Basilikum waschen, trockentupfen und in feine Streifen schneiden. Tomaten waschen, abtrocknen und halbieren.

4. Die Garnelen (Tiefkühl-Garnelen müssen in der Regel nicht vorher aufgetaut werden) bis auf die Schwanzspitzen schälen und den Darm entfernen (bei Tiefkühl-Garnelen am besten solche wählen, bei denen der Darm schon entfernt ist). Die Garnelen waschen und trocken tupfen. In einer Grillpfanne kurz von beiden Seiten scharf anbraten.

5. Ofen auf 225 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Grillpfanne warm werden lassen.

6. Die andere Hälfte der Schalotten und Knoblauchzehen in einem Esslöffel Butter anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Anschließend die Sahne zufügen und 5 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

7. Die Auflaufformen mit der restlichen Butter einfetten und den Spinat darin verteilen. Die angebratenen Garnelen und halbierten Tomaten auf dem Spinat verteilen und leicht mit Pfeffer und Salz würzen. Alles mit der Sahnesauce beträufeln und mit dem fein geriebenen Parmesan bestreuen.

8. Auflaufformen auf die mittlere Einschubleiste stellen und ca. 15 Minuten überbacken. Zum Schluss mit dem fein geschnittenen Basilikum bestreuen und in der Auflaufform servieren.

admin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *