Apfel-Mascarpone-Creme mit Amarettini

Zutaten für vier (kleine) Portionen:

  • 1 Apfel (ca. 150 g)
  • 10 g Butter
  • 2 Esslöffel Cognac
  • zwei Spritzer flüssigen Süßstoff oder 4 Esslöffel Ahornsirup
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 125 g Mascarpone
  • 50 g (fettarmer) Joghurt
  • 70 g süße Sahne
  • 30 g Zucker oder entsprechende Menge flüssigen Süßstoff
  • 20 g Amarettini
  • etwas Zimt
  • vier Portionsformen (ca. 100 ml)
  • Alufolie

Zubereitung:

1. Den Apfel waschen, abtrocknen, (schälen), vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden – je nach Größe der Portionsformen halbieren.

2. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Apfelspalten ca. 2 Minuten darin erhitzen. Die Apfelspalten mit dem Cognac abschlöschen und den Ahornsirup bzw. Süßstoff, Zitronensaft und eine Prise Zimt hinzufügen. Anschließend kurz aufkochen lassen und von der Kochstelle ziehen. Die Apfelspalten auf einem Teller erkalten lassen.

3. Die Mascarpone mit dem Joghurt und dem Zucker bzw. Süßstoff vermischen und glatt rühren. Die süße Sahne in einen Rührbecher geben und mit einem Mixer steif schlagen und unter die Mascarpone-Joghurt-Creme heben.

4. Die Amarettini zerbröseln.

5. Zunächst die Hälfte der Mascarpone-Creme auf vier Portionsformen aufteilen, eine Schicht zerbröselter Amarettini darauf verteilen und mit Apfelscheiben bedecken (ein Paar Scheiben übrig lassen). Mit der zweiten Hälfte der Mascarpone-Creme abschließen und mit den verbliebenen Apfelscheiben dekorieren. Wer mag, kann das Dessert noch etwas mit Zimt oder Kakao bestäuben.

6. Die vier Portionsformen mit Alufolie abdecken und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Tipps:

Natürlich lässt sich der Apfel auch austauschen. Zum Beispiel kann man für eine Birnen-Mascarpone-Creme den Apfel durch eine Birne oder für eine Pfirsich-/Aprikosen-Mascarpone-Creme der Apfel durch gehäutete Pfirsiche oder Aprikosen ersetzen.

Für eine Mango-Mascarpone-Creme kann man den Apfel durch Mango ersetzen. Diese sollte man dann allerdings nicht andünsten, sondern nur mit etwas Limettensaft beträufeln und statt Joghurt kann man Kokosmilch verwenden.

(leicht modifiziertes Rezept von Poletto, C., Meine schnelle Küche für jeden Tag, S. 166.)

admin